Prosecco & Methodo Classico & Franciacorta

Prinzipiell gibt es zwei Arten, einen Wein zum Schäumen zu bringen: Entweder man versetzt einen Grundwein mit Hefe und Zucker und lässt ihn auf der Flasche oder in einem abgeschlossenen Drucktank ein zweites Mal gären. Durch die Gäraktivität entsteht Kohlensäure, die im Wein gebunden wird und erst nach dessen Kontakt mit Sauerstoff langsam entweichen kann. Die andere und weitaus weniger arbeits- und zeitintensive Methode besteht darin, einem Grundwein einfach Kohlensäure zuzugeben. Beide Verfahren können schmackhafte Produkte hervorbringen, die sich jedoch geschmacklich und preislich klar unterscheiden.

Viel Freude bei der Durchsicht unserer Schaumweine.