Piero Massi auf Kontakt

Schulthauser 0,75 l

15,45 €


Inhalt: 0.75 Liter (20,60 €* / 1 Liter)
Inhalt: 0,75 Liter 20,60 € / 1 Liter

Preise inkl. MwSt zzgl. Versandkosten

Produktnummer:
5321
Jahr:
2021
Traube:
Pinot Bianco
Geschmack:
lebhaft und ausgeglichen mit fruchtgeprägter Cremigkeit.
Bukett:
klare Fruchtnuancen von Apfel, Aprikose und Birne.
Farbe:
strohgelb mit grünem Schimmer
Alkohol:
13,5 %
Hersteller:
Sankt Michael Eppan, SüdTirol | Italien
Der Weißburgunder wird in seiner zweiten Heimat Südtirol bereits seit 1850 angebaut und ist seither einer der wichtigsten Weine unserer Kellerei. Der Schulthauser wurde 1982 erstmals auf die Flasche gefüllt und ist inzwischen einer der bekanntesten Weißburgunder Südtirols. Es ist ein harmonischer, frischer Wein mit Fruchtnoten, der den Gaumen mit seiner Cremigkeit und seiner markanten Säure verführt.

AUSZEICHNUNGEN
Wine Enthusiast 94 P
jamessuckling 92 P
Robert Parker 91 P
I Vini di Veronelli 89 P
Güteklasse: DOCG
Hinweis Allergene: enthält Sulfite
Inhalt: 0.75
Land: Italien
Produkttyp: Wein
Region: Süd Tirol - Trentino
Weinart: Weißwein
Rebsorte: Pinot Bianco
Flaschengröße: 0,75 l
Geschmack: ausgeprägt, mineralische Note, trocken
Hersteller "Sankt Michael Eppan, SüdTirol | Italien"

Sankt Michael Eppan - Südtirol - Italien

Südtirol ist ganz sicher eines der kleinen Weinbaugebiete Europas und doch - aus gutem Grund - vielen Weinliebhabern bekannt.Nur etwa 5000 Hektar werden für den Weinbau genutzt, das Obst spielt heute mengenmäßig die größere Rolle. Doch, dass das nicht immer so war, zeigt die Geschichte dieses Landes. Um die Jahrhundertwende hatte Südtirol - damals noch Hauptlieferant und Teil von Österreich und Ungarn - weit über 10.000 Hektar Weinbaufläche. Die Vermarktung war nicht einfach und die damalige wirtschaftliche Situation stellte die Weinbauern zunehmend vor große Probleme. Ein Grund, weshalb neben vielen anderen, auch die Kellereigenossenschaft St.Michael Eppan gegründet wurde. Damit konnte ein angemessenes Einkommen für die Weinbauern gesichert und die Qualitätsproduktion im Weinbau gefördert werden. Heute haben sich die Prioritäten verschoben und der Ehrgeiz der Kellereigenossenschaft besteht vor allem darin, zu den besten Produzenten in Südtirol zu zählen. Sicher ein hoher Anspruch und nebenbei kein einfacher Weg. Doch man geht ihn, sagt man den Südtirolern doch einen gewissen Eigensinn nach. Und wenn sich dies auf die Steigerung der Qualität deren Weine bezieht, wollen wir es gelten lassen. Ist das Südtiroler Anbaugebiet auch klein und St.Michael Eppan mit 280 Hektar Weingärten, wiederum nur ein Teil davon, so hat sie sich doch mit vielen Weinen einen Namen gemacht."Schulthauser" oder "Sankt Valentin" haben ein fast schon mystisches Charisma unter eingeweihten Weinliebhabern. Man sieht, Größe allein hat nichts mit Qualität zu tun. Die Nachfrage nach dessen Spitzengewächsen ist dementsprechend groß. Trotzdem sind diese Raritäten nicht nur für einen exclusiven Kreis von Weinfreunden zu haben.